Zum Inhalt springen

Arbeitsbelohnungssystem (ABS)

Ziel des Belohnungssystems ist das Engagement für die Vereinsarbeit zu fördern.

Belohnungssystem
  1. Alle Mitglieder erhalten für jedes beauftragte Engagement (nicht für die einfache Teilnahme an Veranstaltungen / Törns etc.) Leistungspunkte; das gilt auch für Probemitglieder.

2. Die Beauftragung muss ausdrücklich und durch ein Mitglied des Vorstandes erfolgt sein.

3. Für eine geleistete Arbeitsstunde wird ein Leistungspunkt gewährt. Die Leistungspunkte werden vom Vorstand notiert und vom Kassierer verwaltet.

4. In den Fällen, in denen die Arbeitsstunden nicht objektiv ermittelt werden können, werden durch den Vorstand Pauschalen festgesetzt. Es gilt:

  • Skipper eines Törns: 8 Punkte je Kalendertag
  • Skipper eines Ausbildungstörns: Wie Skipper und zusätzlich Charter / Unterkunftskosten frei.
  • Trainer (Theorie): 4 Punkte je Kursstunde
  • IT-Admin (alle IT Systeme des Vereins): 4 Punkte /Monat

5. Auf der letzten Vorstandsitzung vor der Mitgliederversammlung entscheidet der Vorstand darüber

  • wie viele Punkte einem (Gutschein-)Euro entsprechen (in 2021: 1:1) und
  • welche Grenzen (in Leistungspunkten) wie vielen Punkte-Gruppen zugeordnet werden (incl. einer Untergrenze > 0 für die kleinste Gruppe [Minimalengagement]) (in 2021: 10er-Grenzen, d.h. es gibt Ostseestürmer-Gutscheine in 10€-Schritten)

6. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung der Leistungspunkte oder der Ostseestürmer-Gutscheine in Euro.

7. Der Vorstand hat das Recht die Gültigkeitsdauer der so ausgegebenen Ostseestürmer-Gutscheine, ihre Übertragbarkeit auf andere Mitglieder oder ihre Gültigkeit im Ostseestürmershop hinsichtlich der gelisteten Produkte zu begrenzen.

8. Wer vor der nächsten Mitgliederversammlung aus dem Verein ausscheidet, verliert ersatzlos alle Leistungsunkte.